Schlagwort-Archive: E

KOINNO-E-Learning: Die innovative öffentliche Beschaffung verstehen und anwenden

**Die innovative öffentliche Beschaffung verstehen und anwenden**
Seit der Novellierung des Vergaberechts 2016 können im Beschaffungsprozess auch innovative Aspekte berücksichtigt werden. Das KOINNO-E-Learning verfolgt das Ziel, ein Grundverständnis zur innovativen öffentlichen Beschaffung zu vermitteln. Insbesondere aber Klarheit darüber zu geben, welche Vorteile und Möglichkeiten die innovative öffentliche Beschaffung bietet und wie sie in der eigenen praktischen Arbeit eingesetzt werden kann. Dies wird anschaulich anhand von über 100 Grafiken, Videos und Exkursen in vier Modulen erklärt.

– Einführung und Status quo der öffentlichen Beschaffung
– Einführung in die innovative öffentliche Beschaffung
– Elemente für einen innovativen Beschaffungsprozess
– Methoden und Instrumente zur Beschaffung von Innovationen

Das E-Learning richtet sich an alle Beschäftigten in der öffentlichen Verwaltung, die sich mit dem Thema Innovation eingehender beschäftigen möchten. Es kann aber ebenso von politischen Entscheidungsträgern und anderen Interessierten absolviert werden.

Und so einfach geht es. Sie melden sich im Shop des Bundesanzeiger Verlags kostenfrei für das KOINNO-E-Learning an. Hiernach erhalten Sie Ihren persönlichen Zugang. Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten auf www.der-vergabetrainer.de an und gehen Sie auf Ihre kostenfreien Kursinhalte. Hier erfahren Sie alles über die Grundlagen einer innovativen öffentlichen Beschaffung.

Sobald Sie fit in den Inhalten sind, können Sie zusätzlich Ihr erlangtes Wissen durch einen Abschlusstest nachweisen. Beantworten Sie in 10 Minuten mindestens 6 von 10 Multiple-Choice-Fragen richtig und Sie erhalten Ihr persönliches Zertifikat.

KOINNO wünscht Ihnen viel Erfolg!

Corporate Publishing: E-Learning, Learning-Management-System & Content

**E-Learning, Learning-Management-System & Content**
Eine nicht mehr wegzudenkende Form der Wissensvermittlung ist das klassische E-Learning. Zugleich ist die Entwicklung und Umsetzung eine der „Königsdisziplinen“ in der Transformation von Wissen in Lernmaterialien. Vor allem, wenn es sich um einen juristischen Schwerpunkt wie das Vergaberecht handelt. Hier müssen unzählige Sachverhalte in leicht verständliche Bilder „übersetzt“ und in ein Learning-Management-System integriert werden.

Aktuell handelt es sich bei den Lernmaterialien im Vergaberecht durchweg um sehr textlastige Darstellungen. Durch eine gute grafische bzw. animierte Darstellung der komplexen Zusammenhänge sind die Inhalte wesentlich leichter zu verstehen bzw. für mehr Menschen zugänglich. Genau hier liegt der große Vorteil eines E-Learning.

Sie suchen einen Spezialisten bei der Beratung und Erstellung von E-Learnings im Vergabebereich? Wir beraten Sie gerne!

Seit mehreren Jahren erstellt die Kompetenzstelle VergabeWissen sowohl für die öffentliche Hand, als auch für Unternehmen in Zusammenarbeit mit ihren Partnern vergaberechtliche E-Learnings und stellt diese in der eigenen Software entgeltlich und unentgeltlich zur Verfügung.

Hierbei profitieren Sie sowohl vom Know-How des Bundesanzeiger Verlags im Bereich vergaberechtlicher Medien-Content, seinem breiten Netzwerk von Experten mit den verschiedensten Schwerpunkten und seiner Kompetenz in der Umsetzung von E-Learning-Content. Dadurch sind wir ein verlässlicher Partner, der Ihre Projekte zur erfolgreichen Umsetzung bringt.

Sie benötigen einen Partner zur Umsetzung von E-Learning-Projekten? Wir stehen Ihnen gerne mit unserem Wissen zur Verfügung.
Zum Beispiel zwecks

– Entwicklung eines Strategischen Fortbildungskonzepts
– Umsetzung von E-Learning-Kursen mit dem Schwerpunkt Vergaberecht
– Übernahme vorhandener E-Learning-Inhalte in die eigene LMS.

Wenden Sie sich einfach an Ihren obenstehenden Ansprechpartner aus der Kompetenzstelle VergabeWissen. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Vergabeverfahren & Vergabeunterlagen: E-Vergabe

**E-Vergabe**
Die E-Vergabe ist Pflicht – mit der neuen Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) auch unterhalb der Schwellenwerte! Dadurch hat sich die Beschaffungspraxis grundlegend geändert: Öffentliche Vergabeverfahren werden blitzschnell in allen Landesteilen oder auch europaweit verbreitet. Alle Vergabeunterlagen müssen für jedermann einsehbar und „downloadbar“ sein. Auftraggeber sind zur E-Vergabe verpflichtet; aber auch Bieter, denn sie müssen ihre Angebote elektronisch einreichen. Ein Ausweichen auf die Papierform und den Postweg oder andere elektronische Formen ist nur noch in seltenen Ausnahmefällen zulässig – aber aus verschiedenen Gründen keineswegs zu empfehlen.

Apropos Bieter – auch für sie verändert sich die Welt der Vergabe: Sie erfahren viel früher, viel einfacher, viel umfangreicher und kostengünstiger, welcher Auftraggeber was ausgeschrieben hat, ausschreiben wird und, ob diese Ausschreibung in das eigene Leistungsprofil passt.

Als Mitanbieter der E-Vergabe-Plattform DTVP, die auf der cosinex-Technologie basiert, sind uns die Stärken und Schwächen bestehender Angebote von E-Vergabe-Lösungen bekannt. Daneben stehen wir im ständigen Austausch mit Vergabestellen, die E-Vergabe-Lösungen in ihren Beschaffungsprozess integrieren. Hier sehen wir vielfach, dass in der Vergabestelle komplexe technische und vor allem organisatorische Herausforderungen zu meistern sind. Die richtige Implementierung der E-Vergabe ist jedoch entscheidend für den Erfolg und die optimale Nutzung der elektronischen Möglichkeiten in allen Phasen des Beschaffungs- bzw. Vergabeprozesses.

Reguvis – Kompetenzstelle VergabeWissen bietet Ihnen eine praxisbezogene, individuelle und neutrale 360°-Beratung rund um die Implementierung und Umstellung Ihrer Vergabeprozesse auf die E-Vergabe. Dabei werden alle Phasen eines Beschaffungsprozesses einbezogen. Beginnend bei der Bedarfsermittlung über die Entwicklung der Vergabeunterlagen und die Festlegung der Eckpunkte eines Vergabeverfahrens bis hin zur Einstellung der Vergabedokumente auf einer Vergabeplattform.

Corporate Publishing: E-Learning, Learning-Management-System & Content

**E-Learning, Learning-Management-System & Content**
Eine nicht mehr wegzudenkende Form der Wissensvermittlung ist das klassische E-Learning. Zugleich ist die Entwicklung und Umsetzung eine der „Königsdisziplinen“ in der Transformation von Wissen in Lernmaterialien. Vor allem, wenn es sich um einen juristischen Schwerpunkt wie das Vergaberecht handelt. Hier müssen unzählige Sachverhalte in leicht verständliche Bilder „übersetzt“ und in ein Learning-Management-System integriert werden.

Aktuell handelt es sich bei den Lernmaterialien im Vergaberecht durchweg um sehr textlastige Darstellungen. Durch eine gute grafische bzw. animierte Darstellung der komplexen Zusammenhänge sind die Inhalte wesentlich leichter zu verstehen bzw. für mehr Menschen zugänglich. Genau hier liegt der große Vorteil eines E-Learning.

**Sie suchen einen Spezialisten bei der Beratung und Erstellung von E-Learnings im Vergabebereich? Wir beraten Sie gerne!**

Seit mehreren Jahren erstellt die Kompetenzstelle VergabeWissen sowohl für die öffentliche Hand, als auch für Unternehmen in Zusammenarbeit mit ihren Partnern vergaberechtliche E-Learnings und stellt diese in der eigenen Software entgeltlich und unentgeltlich zur Verfügung.

Hierbei profitieren Sie sowohl vom Know-How des Bundesanzeiger Verlags im Bereich vergaberechtlicher Medien-Content, seinem breiten Netzwerk von Experten mit den verschiedensten Schwerpunkten und seiner Kompetenz in der Umsetzung von E-Learning-Content. Dadurch sind wir ein verlässlicher Partner, der Ihre Projekte zur erfolgreichen Umsetzung bringt.

**Sie benötigen einen Partner zur Umsetzung von E-Learning-Projekten? Wir stehen Ihnen gerne mit unserem Wissen zur Verfügung.**
Zum Beispiel zwecks

– Entwicklung eines Strategischen Fortbildungskonzepts
– Umsetzung von E-Learning-Kursen mit dem Schwerpunkt Vergaberecht
– Übernahme vorhandener E-Learning-Inhalte in die eigene LMS.

Wenden Sie sich einfach an Ihren obenstehenden Ansprechpartner aus der Kompetenzstelle VergabeWissen. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Vergabeverfahren & Vergabeunterlagen: E-Vergabe

**E-Vergabe**
Die E-Vergabe ist Pflicht – mit der neuen Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) auch unterhalb der Schwellenwerte! Dadurch hat sich die Beschaffungspraxis grundlegend geändert: Öffentliche Vergabeverfahren werden blitzschnell in allen Landesteilen oder auch europaweit verbreitet. Alle Vergabeunterlagen müssen für jedermann einsehbar und „downloadbar“ sein. Auftraggeber sind zur E-Vergabe verpflichtet; aber auch Bieter, denn sie müssen ihre Angebote elektronisch einreichen. Ein Ausweichen auf die Papierform und den Postweg oder andere elektronische Formen ist nur noch in seltenen Ausnahmefällen zulässig – aber aus verschiedenen Gründen keineswegs zu empfehlen.

Apropos Bieter – auch für sie verändert sich die Welt der Vergabe: Sie erfahren viel früher, viel einfacher, viel umfangreicher und kostengünstiger, welcher Auftraggeber was ausgeschrieben hat, ausschreiben wird und, ob diese Ausschreibung in das eigene Leistungsprofil passt.

Als Mitanbieter der E-Vergabe-Plattform DTVP, die auf der cosinex-Technologie basiert, sind uns die Stärken und Schwächen bestehender Angebote von E-Vergabe-Lösungen bekannt. Daneben stehen wir im ständigen Austausch mit Vergabestellen, die E-Vergabe-Lösungen in ihren Beschaffungsprozess integrieren. Hier sehen wir vielfach, dass in der Vergabestelle komplexe technische und vor allem organisatorische Herausforderungen zu meistern sind. Die richtige Implementierung der E-Vergabe ist jedoch entscheidend für den Erfolg und die optimale Nutzung der elektronischen Möglichkeiten in allen Phasen des Beschaffungs- bzw. Vergabeprozesses.

Reguvis – Kompetenzstelle VergabeWissen bietet Ihnen eine praxisbezogene, individuelle und neutrale 360°-Beratung rund um die Implementierung und Umstellung Ihrer Vergabeprozesse auf die E-Vergabe. Dabei werden alle Phasen eines Beschaffungsprozesses einbezogen. Beginnend bei der Bedarfsermittlung über die Entwicklung der Vergabeunterlagen und die Festlegung der Eckpunkte eines Vergabeverfahrens bis hin zur Einstellung der Vergabedokumente auf einer Vergabeplattform.

Wichtig: Die elektronische Dokumentation des Vergabevorganges ist in allen Vergabeordnungen vorgeschrieben. Auch organisatorisch ist die elektronische Dokumentation von zentraler Bedeutung. Deshalb ist der Aufbau einer revisionssicheren, elektronischen Dokumentation in Form einer elektronischen Vergabeakte unverzichtbar. Das gilt auch für den richtigen internen Umgang mit diesem Organisationsmittel. Insofern ist eine Anpassung der Verwaltungs- und Geschäftsabläufe ebenso erforderlich wie die Berücksichtigung von Datenschutz und Datensicherheit.

Ziel ist es, Sie in die Lage zu versetzen, mit einer Ihren Bedürfnissen angepassten E-Vergabelösung Ihre Beschaffungen präzise, schnell, rechtssicher und zu klar kalkulierbaren Prozesskosten abwickeln zu können.

Datenschutz und Datensicherheit, Änderung von Verwaltungs- und Geschäftsabläufen, die Einführung von elektronischen Vergabeverfahren sowie der Aufbau einer eigener elektronischen Vergabeakte sind Themen, bei denen wir Sie gerne unterstützen. Zum Beispiel durch:
* Empfehlungen zu Inhalt, Aufbau und Software für eine elektronische Vergabeakte,
* Unterstützung bei der Neugestaltung von Arbeitsabläufen,
* Ermittlung des Beratungsbedarfs und Problemanalyse,
* Hilfe zur Selbsthilfe, z.B. durch konkret auf Ihre Situation abgestimmte Workshops und/oder Inhouse-Seminare,
* Unterstützung bei der Umstellung auf die E-Vergabe mit Begleitung der ersten Ausschreibungen,
* Unterstützung bei der Entwicklung von Zuständigkeiten.