Schlagwort-Archive: forever?

AEO forever? Monitoring 2021

Nach langen Mühen steht Ihr AEO-Antrag, die Bewilligung ist avisiert bzw. hat Sie erreicht? Dann dürfen Sie sich und Ihrem Haus gratulieren, Sie sind Authorised Economic Operater AEO! Nicht nur, dass gewöhnlich enorm viel Arbeit in diesem Antrag steckt, Sie haben dafür alle erdenklichen Zoll- und Sicherheitsprozesse intensiv durchleuchtet und wahrscheinlich zumindest in Teilen anpassen müssen, Ihre Kolleginnen und Kollegen informiert und eingeschworen, haben Kontrollfunktionen geschaffen, dass die Abfertigungen den Regeln entsprechend ablaufen und Ausfallkonzepte beschrieben. Wie viele Seiten sind bei Ihrer Selbstbewertung zustande gekommen? Sicherlich erstaunlich viele, weit mehr jedenfalls, als es sich vorher auch nur in den kühnsten Träumen erahnen ließ.

Jedoch muss jedem klar sein, dass diese Bewilligung zwar unbefristet gilt, die Verhältnisse des Zertifikatinhabers werden demnach ständig beobachtet. Etwaige Veränderungen sind dem zuständigen Hauptzollamt zu melden, ob sich nun Verantwortlichkeiten im Haus ändern, ob neue Handelsländer hinzutreten, ob Prozesse einer Neuausrichtung unterworfen werden oder Warengruppen zu aktualisieren sind. Immer ist Ihr Bewilligungsgeber zu informieren. Bei Newcomern wird das Monitoring bereits im ersten Jahr nach der Bewilligung durchgeführt. Nach einem Jahr können Sie bei Nichtanzeigen befragt werden. Ansonsten ist das den Hauptzollämtern auferlegte Monitoring spätestens nach drei Jahren durchzuführen. Sie müssen also regelmäßig damit rechnen, dass Ihre Bewilligung zwar nicht im Rahmen einer Außenprüfung, aber dennoch im Rahmen der allgemeinen Überwachung geprüft wird. Wie Kraftfahrzeuge in regelmäßigen Abständen einer technischen Prüfung unterzogen werden, müssen Bewilligungsinhaber hinsichtlich des Fortbestehens der Bewilligungsvoraussetzungen mit Nachkontrollen rechnen. Das ist eine gesetzliche Aufgabe der Zollverwaltung. Im Gegenzug erhalten Sie als AEO im internationalen Geschäftsverkehr vom (ausländischen) Geschäftspartner das wichtige Vorschussvertrauen.

Ob nun Änderungen im internen Ablauf, ob erweiterte Märkte, ob sich innerbetriebliche Zuständigkeiten oder Informationsflüsse verändern… Sie als Organisator des AEO haben dies zu protokollieren, mit Ihren Antragsdaten zu spiegeln und die Veränderungen stichtagsgenau festzuhalten. Neue EDV, neue Release-Versionen, Up-Dates, Roll-Outs neuer Produktlinien? Ein sicheres Zeichen, dafür dass Ihr AEO anzupassen ist.

Der AEO bietet zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten vielerlei Vorteile, im Unions-Zoll-Kodex (UZK) hat seine Bedeutung deutlich zugenommen. Die Anforderungsprofile aber ebenso. Sind Ihre Mitarbeiter regelmäßig geschult? Werden Informationen über Rechtsänderungen auch wirklich weitergetragen? Wie regelmäßig betrachtet in Ihrem Unternehmen jemand die Bewilligungsvoraussetzungen? Wer leistet das im Unternehmen?

**In der Seminargebühr enthalten**

+ Umfangreiche Seminarunterlagen in Print
+ Teilnahmezertifikat
+ Seminarverpflegung gem. den aktuell geltenden Bestimmungen der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierung mit dem Coronavirus (ergänzend CoronaSchVO NRW)
(Getränke, Mittagessen und weitere Pausenverpflegung

**Organisatorisches**

Bis zwei Wochen vor Seminarbeginn können Sie Themen, fachliche Fragestellungen und Probleme einreichen, die im Forum -ggf. in kleinem Kreis- behandelt werden.