Schlagwort-Archive: 317a

Zollwertrecht für Spezialisten

Neben der Tarifierung bestimmt der Zollwert als Bemessungsgrundlage wesentlich die Einfuhrabgaben. Dabei ist die korrekte, prüfungssichere und dennoch für die beteiligten Unternehmen kostengünstige Bestimmung des Zollwerts weit komplizierter, als die Grundlagen des Zollwertrechts zunächst vermuten lassen.
In diesem Webinar werden neben der Systematik des Zollwertrechts vor allem schwierige Fälle der Zollwertermittlung behandelt und aktuelle Verwaltungsauffassungen und Grundsatzentscheidungen besprochen. Dies beinhaltet auch die Bewertung von Einfuhrwaren, die nicht im Rahmen von Kaufgeschäften eingeführt werden. Hierzu zählen vor allem Entwicklungsmuster, Prototypen, Verkaufsmuster und zur Reparatur eingeführte kostenlos gelieferte Waren.
Ein weiter Schwerpunkt des Webinars ist die zollwertrechtliche Behandlung von Zahlungen und Kosten, die neben dem Rechnungspreis vom Käufer der Einfuhrwaren geleistet werden bzw. bei diesem anfallen wie z.B. Werkzeug- und Entwicklungskosten Qualitätskontroll- und Analysekosten, Werbekosten, Beförderungs- und Versicherungskosten oder Lizenzgebühren.

**Organisatorisches**

Bis zwei Wochen vor Seminarbeginn können Sie Themen, fachliche Fragestellungen und Probleme einreichen, die im Forum -ggf. in kleinem Kreis- behandelt werden.

**In der Seminargebühr enthalten**

– Umfangreiche Seminarunterlagen
– Teilnahmezertifikat
– Seminarverpflegung gem. den aktuell geltenden Bestimmungen der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierung mit dem
Coronavirus (ergänzend CoronaSchVO NRW)
(Getränke, Mittagessen und weitere Pausenverpflegung)